Veröffentlicht am 4 April 2019

Ex-Nissan Ex-Präsident Carlos Ghosn verhaftet, weil vierten Mal auf Finanz Misconduct Gebühren

UPDATE 4/3/19: Zum vierten Mal seit November letzten Jahres, der ehemalige Nissan, Renault, Mitsubishi und Vorsitzender Carlos Ghosn wurde in Japan verhaftet. Automotive News berichtete , dass Behörden Ghosn Tokio Wohnsitz über Ansprüche von unzulässigen Zahlungen von rund $ 35 Millionen zu einem Geschäftspartner in Oman gestürmt , die ein Nissan Händler war. Dies ist nur eine von mehreren Finanz-Ungehörigkeit Kosten. Ghosn hatte nur etwa ein Monat aus dem Gefängnis entlassen worden. Er hat auf Twitter früher am Tag, in Englisch und Japanisch, die Aussage , dass er am Donnerstag, seine Seite der Geschichte erzählen würde April 11. Es ist unklar , ob er diese Möglichkeit haben , wird nun im Hinblick auf die Wiederverhaftung, obwohl Automotive News stellte fest, dass es nicht klar, ob Ghosn wurde in Gewahrsam von japanischen Behörden war.



UPDATE 3/4/19: Nach fast vier Monaten Gefängnis auf Finanz Fehlverhalten AufwendungenZusammenhang mit seinen Jahren als Vorsitzender des Nissan, Carlos Ghosn wurde gegen Kaution von einem Tokyo Gericht gewährt wird die BBC berichtet. Bail wurde auf fast $ 9.000.000 gesetzt. Der ehemalige Leiter des Renault und Nissan am dienstag 4. März sein kann, so der Bericht.

UPDATE 1/31/19: Carlos Ghosn, in einem Interview von einem japanischen Gefängnis, gab ein exklusives Interview mit dem Französisch Zeitung Les Echoam Donnerstagin dem er behauptete tHuter habe „eine Armee“ gegen ihndass „mehrere hundert Menschen umfasst bei Nissan“um seine Verfolgung gewidmet. Der ehemalige Chef sagte er seinen Ruf kämpfen will wiederherzustellen beharren „selbst und verteidigen gegen falsche Anschuldigungen“dass die Behandlunger konfrontiert„in jeder anderen Demokratie in der Welt nicht passieren würde.“ Die Vorwürfe gegen ihn von Nissan, sagte er, sind „eine Verzerrung der Realität bedeutete meinen Ruf zu zerstören.“ Ghosn, der 70 Tage lang gehalten wurde,talt das Paar von Reportern, dass er „keine Ahnung von der Zeit,“ ist nur im Freien für 30 Minuten pro Tag erlaubt, und hat keinen Zugriff auf ein Telefon, einen Computer oder „sogar eine Uhr.“

UPDATE 1/28/19: Nissan ist jetzt in der Prüfung durch die US Securities and Exchange Commission über den angeblichen finanziellen Verfehlungen des gestürzten Vorsitzenden des Autoherstellers , Carlos Ghosn, das Wall Street Journal heute berichtet. Nissan sagte , dass es bei der SEC ohne Angabe von Einzelheiten zusammenarbeiten werden. Ghosn hat seine Unschuld im Zusammenhang mit Gebühren erhalten, die seine Vergütung auf Nissan Finanzberichte umfasst Dunkelziffer.

UPDATE 1/9/19: Ghosn hat eine Anziehungskraft verloren wird aus dem Gefängnis entlassen , während eine zukünftige Studie über Finanz Fehlverhalten Kosten erwarten. Das Bezirksgericht Tokio wies die frühere Petition Nissan Vorsitzenden. Dies bedeutet , dass er im Gefängnis, solange sechs Monate vor einem Versuch stattfindet, Bloomberg News bleiben kann berichtet unter Berufung auf Ghosn eigenen Hauptanwalts. Der Nachrichtendienst stellte fest , dass seine aktuelle Haft gesetzt ist am 11. Januar Ende, aber er wird voraussichtlich Kosten neue oder erneuerte Gesicht dann , die ihn im Gefängnis halten, während der Staatsanwaltschaft für eine zukünftige Studie vorzubereiten. Ghosn plant die heutige Entscheidung Berufung einlegen.

Nach 7 Wochen und Zählen, Carlos Ghosn, der ehemalige Nissan war Vorsitzender und derzeitiger Vorsitzender und CEO von Renault, endlich in der Lage , sich vor Gericht gegen die japanischen Staatsanwälte und Nissan Direktoren zu verteidigen , deren Behauptungen von Finanzverbrechen haben ihn im Gefängnis sieben Wochen gehalten und Zählen .

„Ich habe zu Unrecht beschuldigt worden , und zu Unrecht bezogen auf meritless und unbegründeten Anschuldigungen festgenommen“ , sagte Ghosn, nach einem Bericht in der Wall Street Journal . Sein Anwalt, ehemaliger Staatsanwalt Motonari Otsuru, sagte am Dienstag , dass „Es gibt keine Beweise für ein Verbrechen.“

Ghosn, der seit dem 19. November inhaftiert wurde, erklärte das Gericht am Montag , dass er illegal nichts getan hat. Japanischem Recht erlaubt im Wesentlichen die Staatsanwaltschaft Verdächtigen zu verhaften , so lange wie sie wollen , bis dass Verdächtige gesteht , oder bis ein Versuch genannt wird. Ghosn, der vom Gericht zu einer Fluchtgefahr und verweigert Kaution gehalten wurde, kann im Gefängnis seit Monaten mehr bleiben , bis sein Prozess.

Ghosn wurde nur mit falschen Angaben über sein Einkommen auf Nissan Corporate Abschluss in Rechnung gestellt. Als Reaktion auf diesen Vorwurf, sagte Ghosn Nissan nie seinen Vertrag abgeschlossen, und dass das nicht gemeldete Geld für zukünftige Zahlungen war Nissan würde ihn bis zu seinem Ruhestand nicht bezahlen.

Nissan hat behauptet, dass Ghosn Gesellschaftsvermögen zur persönlichen Bereicherung verwendet werden, einschließlich den Kauf Luxus-Appartements in Brasilien und Libanon und schleusen Geld für einen Saudi Unternehmer Pflege eines persönlichen Schulden zu übernehmen. Sein Anwalt sagte, dass der Geschäftsmann, Khaled Al Juffali, war ein legitimer Geschäftspartner, der dazu beigetragen, Nissan einen Streit mit einem Händler in der Region zu beheben und dass Ghosn verwendete Al Juffali für einen Vertrag von Yen zu US-Dollar seinen Nissan Gehalt zu konvertieren und damit vermeiden Währungsschwankungen. Ghosn hält seine Unschuld zu allen Vorwürfen.

Seit der ersten Verhaftung wurde Ghosn aus dem Vorsitz der beiden Nissan und Mitsubishi entfernt. Er bleibt Chairman und CEO von Renault und CEO der Renault-Nissan-Mitsubishi Alliance.