Veröffentlicht am 27 December 2018

Nissan Carlos Ghosn, immer noch im Gefängnis, Gesichter New Finanz Fehlverhalten Gebühren

12/27/18 UPDATE: Die Nachrichtenagentur Reuters berichtet , dass verdrängte Nissan Präsident Carlos Ghosn eine saudi - arabische Geschäftsmann bezahlt, was unter Verwendung waren angeblich Mittel Nissan, im Austausch für die ihm helfen persönliche Verluste wegzuwischen. Ghosn Vertreter gesagt haben die Zahlungen, die wurden $ 14,7 Millionen zwischen 2009 und 2012 beliefen sich aus „legitime geschäftliche Zwecke“ , obwohl es völlig unklar ist , was diese Zahlungen waren oder wie genau Ghosn wurde angeblich beteiligt. Reuters unter Berufung auf zwei ungenannte Unternehmen Quellen, sagte das Saudi - Arabien, die sie als Khaled Al Juffali genannt, hatte zuvor ein Akkreditiv arrangiert für Ghosn ihm einen finanziellen Reverse zu helfen. Japanische Behörden haben erneut verhaftet Ghosn; Dies ist seine dritte Verhaftung auf finanzielle Belastungen.

UPDATE 12/20/18: Carlos Ghosn Berichten zufolge die Möglichkeit , gegen eine Kaution von Entsendung erteilt wurde, sah dann das Angebot widerrufen nach weniger als einem Tag, das Wall Street Journal berichtet. Der Tokyo District Court wies die Staatsanwaltschaft Antrag seine Haftzeit zu verlängern, aber dann wurden neue Anklage erhoben behauptet , er Japan Gesellschaftsrecht verletzt fast von einer Firma Nissan im Jahr 2008 $ 17 Millionen an Verlusten , indem er persönlich gehört. Diese Gebühren, berichtet die Zeitung, werden zu stoppen ihn von bail Entsendung Gefängnis zu verlassen. Der verdrängte Nissan Präsident und seine Mitarbeiter Greg Kelly wurden am 19. November Gebühren über die finanzielle Fehlverhalten festgenommen und haben in Tokio festgehalten worden.

UPDATE 12/13/18: Der umkämpfte ehemalige Führer von Renault, Nissan und Mitsubishi, immer noch im Gefängnis in Japan über finanzielle Unregelmäßigkeiten Ladungen von Nissan wird beibehalten seinen Status als Chairman und CEO bei Renault. Der Vorstand der Französisch Auto of Directors traf heute und machte diese Ankündigungbesagt, dass es Berichte Ghosn Entschädigung seien „in Übereinstimmung mitgeltenden Recht“ in Frankreich findet.

Bild
Carlos Ghosn mit dem Renault K-ZE EV-Konzept auf der 2018 Paris Auto Show.
Renault Auto und Fahrer

Japanische Staatsanwälte haben für die Herstellung von „falschen Angaben“ über sein Einkommen mit Nissan offiziell Renault CEO Carlos Ghosn geladen, sagte der Autohersteller am Montag. Ghosn hatte vor Chairman Nissan und Mitsubishi ist seine Verhaftung in Japan im November. Nun gestrippt, dieser Titel und drei Wochen nach seiner Haft in einem Gefängnis in Tokio, so kann er eine 10-jährige Haftstrafe drohen , wenn für schuldig befunden.

Die angebliche Verbrechen ist, dass Ghosn Japans Finanzinstrumente und Exchange Act verletzt von mehreren zehn Millionen Dollar seines Einkommens von Nissan öffentlichen Berichten verzichtet wird. Der Autohersteller war schnell Ghosn zu verurteilen und kam in der Nähe ihrer eigenen Anteil an Schuld einzugestehen als Ankläger das Unternehmen mit dem gleichen Verbrechens angeklagt.

„Nissan nimmt diese Situation sehr ernst“, sagte das Unternehmen in einer Erklärung. „Falsche Angaben im Jahr Wertpapiere Berichte schadet erheblich die Integrität von Nissan Offenlegungen in den Wertpapiermärkten, und das Unternehmen ist zutiefst bedauern.“

Nissan CEO hatte Ghosn die Sehenswürdigkeiten für Entfernen Sie waren bereits

In einem interessant bisschen Timing, nach ungenannten Quellen zum Sprechen Wall Street Journal Ghosn hatte seit Monaten versucht , Nissan CEO Hiroto Saikawa „shake up die Senior-Management - Reihen“ und wurde auf vorzuschlagen , dass das Board entfernen Saikawa entfernen zu ein Treffen im November. Ghosn wurde in Tokio am 19. November verhaftet.

Seitdem wurde Ghosn nicht Kaution erlaubt, zunächst ohne Gebühren verhaftet wurde, und ein Gericht verlängert sein Gefängnis bleiben , während die Ermittler ihn in Frage gestellt. In Japan, wie ein ordnungsgemäßes Verfahren für Tatverdächtige ist weit von dem, was unter amerikanischen und europäischen Gesetze nehmen würde. Nach dem Wall Street Journal , wird die Staatsanwaltschaft mehr Kosten auf ihn anhäufen , um „die Uhr zurückzustellen,“ halten Ghosn im Gefängnis für weitere 3 Wochen und möglicherweise länger wirksam , wenn er nicht auf ihre Kosten gesteht. Nissan kann das Äquivalent von $ 6,2 Millionen für jedes Jahr der betroffenen Abschluss bestraft werden, und Ghosn und ehemalige Vorstandsdirektor Greg Kelly jedes Gesicht bis zu 10 Jahren im Gefängnis.

Zu diesem Zeitpunkt hat die Staatsanwaltschaft nicht Ghosn bei unsachgemäßer Nutzung von Firmenvermögen belastet werden, wie die niederländische Tochtergesellschaft, die Nissan hat behauptet, er schaffte Häuser in Brasilien und Libanon zu kaufen. Ghosn indirekt durch Berichte in der japanischen Medien, behauptet, dass die nicht gemeldeten Einkommen bis zu seinem Ruhestand zurückgestellt wurden und dass die Beträge nicht festgelegt wurden. Was ist verwirrendsten ist, warum Top-Buchhaltung Führungskräfte des Nissan, genau zu wissen, wie viel das Unternehmen Ghosn jedes Jahr gezahlt, in Wertpapieren Einreichungen im letzten Jahrzehnt seine offenbart Bezahlung zugelassen und haben erst jetzt in Schwierigkeiten geraten.